Laubhaufen

Laubschichten sind im Winter ein wichtiger Schutzraum für Insekten. Liegen lassen ist hier die Devise und bitte nie einen Laubsauger verwenden, alle Lebewesen der Laubschicht werden zermalmt. Es gibt sehr viele Insekten, die eine Laubschicht oder einen Laubhaufen zum Überwintern benötigen. So hat man festgestellt, dass Hummelköniginnen am liebsten Erdlöcher unter einer lockeren Laubschicht von Bäumen als Winterquartier wählen. Sie graben selbst Höhlen von 5 bis 15 cm Tiefe unter der Laubschicht ins lockere Erdreich und fallen in Winterstarre. Die Laubschicht dient dabei als Sonnenschutz, so bleibt das Erdreich auch im Frühsomer bei Sonnenschein länger kalt und die Hummeln erwachen nicht zu früh aus der Winterstarre. Also im Herbst das Laub unter den Bäumen erst gar nicht abräumen.

Eine weiterere Bestäubergruppe die Laubhaufen zur Überwinterung benötigt, sind die Schmetterlinge. Während die ausgewachsenen Tiere oft in Gartenhäusern und Dachböden Zuflucht suchen, überwintern die Raupen gerne in der Laubschicht.